Make me good God... But not yet.

  Startseite
    Welcome to my world
    Every Day Drivel
    My wonderland
    Rabbits Hole
    Dream Journal
    Favorite Things
    Highway to Hell
    [poetry slogan]
    Sams Journal [Arbeitstitel]
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Larali
   Amy




  Letztes Feedback



http://myblog.de/demon-pie

Gratis bloggen bei
myblog.de





Monster of my life

Seit... Drei Tagen hab ich nichts mehr geschrieben. Eigentlich seit Samstag nacht... Also im Grunde genommen nur zwei Tage. Das liegt daran, dass mir etwas auf dem Herzen liegt, ich aber nicht weiß, wie ich es in Worte fassen soll. Ich hatte mir zwar eigentlich fest vorgenommen, es nicht an mein Herz ran zulassen und mich davon nicht unter kriegen zu lassen, aber irgendwie hat das dann doch nicht ganz geklappt, fürchte ich. Sonst würde ich mich nicht so... seltsam fühlen...

Okay, nun aber mal von vorne. Es war am Sonntag. Ostern... Was eigentlich ne totale Frechheit ist, wenn ich darüber nachdenke. Aber das kommt später... 

Jedenfalls... Habe ich, wie so fast jeden Tag, meine E-mails gecheckt. Und da hatte ich eine E-mail von dem Absender rrk. Ich hatte schon vermutet, wer das ist. Das konnte niemand anderes sein, als mein Vater, der ja mit Vornamen Ralf-Rainer heißt. Und das K steht für den Nachnamen, aber den sag ich hier lieber nicht [obwohl? Vielleicht hat ja jemand Lust, ihn zu suchen, ihm aufzulauern und ihn dann zu erstechen? Ich hätte nichts dagegen oO]

Nun... Diese besagte E-mail... Ich hatte erstens nicht erwartet, dass er mir schreiben würde und zweitens war die E-mail an sich... krank! Sie war einfach nur beschissen und den lyrischen Dünnpfiff hätte mein "Erzeuger" [wie er sich selbst in der E-mail nannte] auch sparren können.

Ich möchte hier die E-mail nicht on stellen, weil ich sie niemals mehr lesen möchte, nur so als Anmerkung. Lasst euch gesagt sein, dass die E-mail oberfies war. Er hat so was geschrieben wie, dass er mir nicht nachlaufen würde, dass er gemerkt haben will, dass mein "neuer Vater" [womit der derzeitige Freund meiner Mutter gemeint ist] mir wichtiger sei und irgendwas über die doofe Schulbescheinigung, die ich ihm schicken sollte, hatte er geschrieben. Jedenfalls war es sehr verletztend. Ich hoffe, man kann verstehen, warum ich die E-Mail hier nicht wortwörtlich stehen haben will...

Nun, eigentlich bin ich ja selber daran Schuld. Ich hatte meinem "Erzeuger" einen Brief geschrieben und ihm gesagt, was ich fühle, nämlich, dass ich es nicht in Ordnung finde, dass er sich nicht meldet und sich zwecks der Schulbescheinigung auch nicht selbst gemeldet hat. [Nur so am Rande: seine neue Frau hatte mir eine Sms geschrieben, in der es hieß, dass sie mich erreichen müsse, weil es um meinen Vater ginge. Ich dachte, der alte Sack wäre tot. Hatte mir schon insgeheim ein wenig Hoffnungen gemacht, dass er nun endlich krepieren würde...]

Nun... Wie dem auch sei... Jedenfalls hat er mir auf eben diesen gerade erwähnten Brief geantwortet und so einen MIST geschrieben. Ich meine... Wer von uns beiden ist der Ältere? Doch wohl nicht ich! Wer von uns beiden sollte der Vernünftige sein, sich melden, egal, wie mies der andere ist? Ich jedenfalls nicht. Ich bin nicht seine Mutter. Sondern er mein Vater. Kann sein, dass es am Telefon nicht immer so besonders nett klang, was ich gesagt habe, aber hey? Ich bin 19... Und ich war 14 als meine Mutter und ich von ihm abgehauen sind. Ich war in der Pupertät, die auch so schon schlimm genug für mich war... Und wo war er? Er war jedenfalls nicht da um mich zu unterstützen. Er war NIE da. Das einzige was dieser fette, alte Sack kann, ist, andere einschüchtern, Druck machen und andere manipulieren. Und das einzige, was er jemals geliebt hat und was er jemals lieben wird, ist er selbst und sein Scheiß Geld... Ganz ehrlich, darauf kann ich verzichten... 

Für einen Außenstehenden mögen diese Worte nun sehr hart klingen... Aber ihr wisst nicht, wie ich unter ihm gelitten habe. 14 lange Jahre... Und noch darüber hinaus, weil er mein Vater ist und ich damit leider immer etwas mit ihm zu tun haben werde. Ich wünschte wirklich, er wäre tot. Oder wenigstens, dass ich ihn vergessen könnte. Eine Amnesie wäre toll. Aber dann würde ich auch die anderen lieben Menschen vergessen, die mir so viel mehr bedeuten, als dieses Monster!!! Es ist nur einfach schwer, zu akzeptieren, dass der eigene Vater es nicht auf die Reihe kriegt, seine einzige Tochter zu lieben. Und das tut er ja offensichtlich nicht, denn dann hätte er mehr um mich gekämpft. Und ich bin langsam nicht mehr bereit dazu, zu versuchen, diese miese Beziehung aufrecht zu erhalten. Mein letzter Versuch war sein Geburtstag, an dem ich angerufen habe. Ich meine, glaubte der alte Sack, dass meine Mutter mich dazu zwingen würde? Bestimmt nicht. Ich habe es getan, weil ich dachte, dass ich irgendetwas retten könnte. Aber nun weiß ich, dass ich es nicht kann und eigentlich auch nicht länger will!!! Denn das einzige, was er mir gegen könnte, wäre Geld, aber das will ich nicht. Nicht so!

Nun, eines möchte ich zum Abschluß noch sagen, ehe ich dazu übergehe, meine miese Laune zu vergraben, zusammen mit all den Gefühlen, die ich jemals für meinen "Erzeuger" hatte...
Ich hoffe, dass ich niemals so werde, wie dieses Monster. Denn dann könnte ich wirklich nicht mehr in den Spiegel sehen. Ich möchte ich sein. Nicht wie mein Vater und nicht wie meine Mutter und nicht wie eine Mischung aus Beidem. Ich möchte einfach nur ich sein! Und ich bin auf dem Besten weg dort hin. Und das lasse ich mir von diesem Arsch nicht kaputt machen. Ich bin stark, auch, wenn es sich gerade nicht so anfühlt. Ich bin hübsch, auch, wenn ich das nicht immer sehe, und ich bin intelligent, auch, wenn ich manchmal keine Worte habe! Ich bin ich!!!!

18.4.10 00:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung